Bücher

Kurt Bangert
Gott im liberalen Christentum
Vom gnädigen Gott der Reformation zum Posttheismus des 21. Jahrhunderts
Springer VS: Wiesbaden 2022, 462 Seiten
Euro 74,99



Dieses Buch bietet in einer durchweg verständlichen Weise einen Gang durch 500 Jahre Theologiegeschichte, von 1521 bis 2021, mit einem besonderen Schwerpunkt auf der Wandlung der Gottesvorstellungen, die anhand der einflussreichsten Philosophen und Theologen exemplifiziert werden. Dabei werden nicht nur die historischen Kontexte der jeweiligen Protagonisten beleuchtet, sondern auch deren Biographien. Ihre theologischen Vorstellungen werden u.a. anhand von aussagefähigen Originalzitaten veranschaulicht. Es werden auch das Verhältnis zu anderen Religionen u. das Verhältnis zu den Naturwissenschaften beleuchtet. Das Buch endet mit einem Ausblick auf die zukünftige Theologie.


Aus dem Inhalt.

Kurt Bangert behandelt folgende Themen: Martin Luther und das liberale Erbe der Reformation - Der Gott der Natur - Der Gott der Vernunft - Der Gott des Gefühls - Der Gott der Geschichte - Der Gott des ethischen Willens - Die Göttlichkeit Gottes - Der existenzialistische Gott - Von der alten zur neuen Liberalität - Unaufgebbares Erbe der liberalen Theologie - Anglo-Amerikanische Liberalität - Transtheistische Theologie - Posttheistische Theologie - Von der Religionswissenschaft zur Religionstheologie - Natürliche Theologie - Grundzüge einer heutigen liberalen Theologie.


Behandelte Personen

Nicolaus Cusanus - Giordano Bruno - Jakob Böhme - Baruch Spinoza - Friedrich Wilhelm Schelling - René Descartes - Pierre Bayle - Gottfried Wilhelm Leibniz - Immanuel Kant - Georg Wilhelm Friedrich Hegel - Blaise Pascal - Jean-Jaques Rousseau - Friedrich Daniel Ernst Schleiermacher - Ludwig Feuerbach - Ferdinand Christian Baur - David Friedrich Strauß - Albrecht Ritschl - Adolf von Harnack - Ernst Troeltsch - Albert Schweitzer - Karl Barth - Soren Kierkegaard - Wilhelm Herrmann - Rudolf Otto - Rudolf Bultmann - Paul Tillich - Karl Jaspers - Martin Werner - Fritz Buri - Ulrich Neuenschwander - Samuel Taylor Coleridge - Ralph Waldo Emerson - Walter Rauschenbusch - Alfred North Whitehead - Harry Emerson Fosdick - Reinhold Niebuhr - Gary Dorrien - Dietrich Bonhoeffer - Wolfhart Pannenberg - Eberhard Jüngel - Gotthold Hasenhüttl - Dorothee Sölle - Hubertus Halbfas - Helmut Fischer - John Hick - Hans Küng - Perry Schmidt-Leukel - Klaus von Stosch - Hans-Martin Barth -


Reaktionen

„Bangert spannt einen weiten Bogen, der von Luther und dem liberalen Erbe der Reformation über die klassische liberale Theologie, die dialektische Theologie, die neue liberale Theologie und die anglo-amerikanische Liberalität bis hin zur transtheistischen und posttheistischen Theologie sowie Religionstheologie der Gegenwart reicht. Dabei wird der Leser / die Leserin mitgenommen auf eine spannende Entdeckungsreise des theologischen, philosophischen und naturwissenschaftlichen Denkens - und zwar in einer durchweg verständlichen und ansprechenden Form. Am Ende des Buchs entwickelt Bangert in Grundzügen eine "heutige liberale Theologie".“

Prof. Dr. Werner Zager
Prof. für Neues Testament, Frankfurt am Main